virus protection 2.0
Virenschutz und bauliche Voraussetzungen

Gebäude mit Virenschutz - Damit ihre Stadt auch morgen noch reibungslos funktioniert

 

Mit Corona wurde deutlich, dass es für die Zukunft andere bauliche Voraussetzungen geben muss. Lüftungs- und Filteranlagen werden Standard, eine geänderte Aufteilung bei Fluren und Gemeinschaftsräumen- und Flächen werden unabdingbar.

Bestand

Einfache Filter und Entlüftungslösungen zum Nachrüsten zum Entfall der Masken

 

A) Transportable Filteranlagen­­


B) Dezentrale, festinstallierte Deckenentlüftungen mit Fensterauslass


C) Festinstallierte Unterflurentlüftung mit zentralem Ausslass

 

 

Neubau

 

A) Verwaltungsgebäude mit Mehrfacheingängen und Mehrfachfluren inkl. Entlüftungsanlagen zum Entfall der Maskenpflicht


B) Schul- und Kindergartengebäude mit Mehrfacheingängen und Mehrfachfluren inkl. Entlüftungsanlagen und Mehrfachflächen zum Entfall der Maskenpflicht


C) Gebäude für Polizei, Feuerwehr usw. mit Mehrfacheingängen und Mehrfachfluren inkl. Entlüftungsanlagen zum Entfall der Maskenpflicht

Lösungen und Alternativen gibt es wie Sand am Meer. Aber der Teufel steckt im Detail Wann habe ich genug Strömungseschwindigkeit zur Abluft - aber wann fängt es an laut zu werden? Bauche ich dicke Rohre? Eine Decken, Boden oder Wandlösung? Lassen Sie uns doch einfach gemeinsam herausfinden, welche Lösungen im Virenschutz bei Ihren Gebäuden die sinnvollsten und kostengünstigsten sind.

Natürlich sind unsere drei Bausteine miteinander kombinierbar.


lease-to-own
social living 2.0
virus protection 2.0


Sollten Sie weitere Informationen benötigen oder einen Termin wünschen kontaktieren Sie uns unter:

Coronaschutz@prexxot.de
Tel:: 030 - 81825620